Diesel Skandal Fristen: 2018 ist vorüber. Verjähren meine Fristen?

diesel skandal fristen

2016. 2017. 2018. Drei Jahre Diesel Skandal. 2015 wurde die Diesel-Manipulation bekannt, die den Diesel Skandal erst auslöste: die Diesel Affäre des Automobilherstellers VW. Und seitdem denken Sie als Diesel-Besitzer nur an eines: Was mache ich mit meinem Diesel? 

Drei Jahre haben Sie hin und her überlegt, doch nun haben Sie sich entschieden: Sie wollen Schadensersatz für Ihren alten Diesel verlangen. Und da trifft es Sie plötzlich wie der Schlag! Habe ich im Diesel Skandal überhaupt noch ein Anrecht auf Widerruf? Oder ist meine Frist im Diesel Skandal längst verstrichen? Wir sagen: Nein, es gibt Möglichkeiten für Sie! Und wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihren Diesel doch noch zu Geld machen können – kostenlos und unverbindlich.

Das Schlimmste zuerst: Wann ist mein Anspruch verjährt?

Fangen wir erst einmal mit dem Schlimmsten Szenario an: Wann ist mein Anspruch verjährt? Verjährt ist Ihr Anspruch grundsätzlich, wenn Sie vor 2016 einen Diesel aus dem VW-Konzern gekauft haben und diesen nicht über Kredit Leasing finanziert haben. Doch selbst dann gibt es noch Möglichkeiten! Denn sollten Sie eine Rechtsschutzversicherung haben, sollte die Verjährung unbedingt noch einmal überprüft werden. Kommen Sie einfach auf uns zu, wir helfen Ihnen!

Verjährung? Nein!

Sie haben ihren Diesel später gekauft? Oder Ihr Diesel ist gar nicht aus dem Hause Volkswagen? Dann müssen Sie sich mit dem Thema Fristen erst gar nicht auseinandersetzen. Und Sie müssen keine Verjährung befürchten! Wir haben für Sie aufgelistet, wann für Sie keine Frist im Diesel Skandal besteht – und was Sie tun können.

Keine Diesel Skandal Frist oder Verjährung besteht für Sie in diesen drei Fällen: 

1. Kauf des Fahrzeugs über Kredit oder Leasing.

2. Das Fahrzeug ist nicht vom Automobilhersteller Volkswagen. Die Frist kann bei anderen Herstellern noch nicht abgelaufen sein, da die Dienst-Manipulationen hier erst deutlich später bekannt wurden.

3. Der Diesel wurde erst 2016 oder später gekauft. Auch hier ist die Verjährungsfrist von drei Jahren noch nicht abgelaufen.

Ihre Widerrufsmöglichkeiten:

  • Widerruf des Darlehens aufgrund von Formfehlern im Kreditvertrag.

Doch was mache ich, wenn ich gar keinen Kredit abgeschlossen habe oder mein Kredit bereits ausgelaufen ist?

Kopf hoch! Denn selbst dann gibt es für Sie u.a. noch diese Möglichkeiten:

  • Schadensersatz einfordern. Möglich, wenn Ihr Diesel nachweislich manipuliert wurde und nicht auf Kredit gekauft wurde. 
  • Rückruf per Widerrufsjoker. Möglich auch dann noch, wenn Ihr Kredit bereits ausgelaufen ist.

Mehr zum Thema Widerrufsjoker erfahren Sie außerdem in unserem Blogpost: „Der Widerrufsjoker ist zurück! Wie Sie im Diesel Skandal Ihr Darlehen widerrufen – ohne Kostenrisiko für Sie.“

Verjährung – ja oder nein?

Noch einmal zusammengefasst: Keine Frist im Diesel Skandal besteht für Sie, wenn Sie Ihren Diesel bspw. erst nach 2016 gekauft haben oder Sie Ihren Diesel mithilfe eines Kredites abzahlen. Doch Achtung! Es gibt sie, die Diesel Skandal Frist. Denn wenn Sie Ihren Diesel aus dem Hause VW vor 2016 gekauft haben, ist Ihr Anspruch auf Widerruf zum Jahreswechsel ausgelaufen. Doch selbst dann gibt es noch Möglichkeiten! Und wir zeigen Ihnen, welche Möglichkeiten auf einen Widerruf Ihres Diesels für Sie bestehen. Füllen Sie hierfür einfach unser Online-Formular aus.

Wir beraten Sie gerne – persönlich, individuell und ganz ohne Kostenrisiko für Sie!