Wie kann ich herausfinden ob mein Auto vom Diesel-Skandal betroffen ist und ich mich der Sammelklage anschliessen kann?

Sind Sie unsicher, ob Ihr Fahrzeug vom Abgasskandal betroffen ist? Die Hersteller unterhalten auf Ihren Webseiten jeweils Abfragemöglichkeiten, wo Sie prüfen können, ob Sie betrogen wurden. Dafür benötigen Sie die Fahrgestellnummer (FIN) Ihres Autos. Diese finden Sie im Fahrzeugschein und können sich auf folgenden Seiten Gewissheit verschaffen:

>> Check-Volkswagen-Modelle (VW)

>> Check-Audi-Modelle 

>> Check-Skoda-Modelle

>> Check-SEAT-Modelle: 

Sollte Ihr Fahrzeug in einer dieser Abfragen auftauchen, so können Sie sich auch jetzt noch der Musterfeststellungsklage der Verbraucherzentrale (vzbv) anschliessen.

Der vzbv führt die Klage für Käufer von Fahrzeugen der Marken VW, Audi, Seat und Skoda mit Dieselmotoren des Typs EA189 (Hubraum: 1,2, 1,6, 2,0 Liter). In diesen Fahrzeugen muss eine illegale Abschalteinrichtung verwendet worden sein, was durch den Rückruf des Kraftfahrtbundesamtes (KBA) oder einer vergleichbaren Genehmigungsbehörde in Europa festgestellt worden sein muss. Nur Verbraucher können sich der MFK anschließen. Nicht anschließen können sich Unternehmer im Sinne von § 14 BGB, also Firmen und Personen, die das Fahrzeug in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit erworben haben. Nicht anschließen können sich zudem Beschenkte und Leasingnehmer sowie Betroffene, deren Fahrzeug nicht die oben genannten Kriterien erfüllt. Dies gilt auch für Verbraucher, die über ein Fahrzeug anderer Hersteller verfügen.

Wenn Sie sich gerne der Musterfeststellungsklage anschliessen möchten, dann bieten wir Ihnen in Kooperation mit der bekannten Kölner Kanzlei Wilde Beuger Solmecke einen besonderen Service: die Kanzlei begleitet Sie durch das gesamte Verfahren, egal wie lange es dauert. Die Kosten hierfür übernimmt entweder Ihre Rechtschutzversicherung – oder, falls Sie keine haben, bietet Ihnen die Kanzlei diesen Service für lediglich EUR 299,00 inkl. MwSt.an und betreut Sie egal wie lange es dauert: Unser Tip: Lassen Sie dort bei dieser Gelegenheit auch gleich prüfen, ob evtl. der zugrunde liegende Darlehensvetrag widerrufen werden kann!

Wie funktioniert das genau?

Unsere Partnerkanzlei begleitet Sie durch den kompletten Prozess. Die Teilnahme an der Musterfeststellungsklage ist nämlich nicht ganz einfach. Hierfür muss ein umfangreiches Online-Formular des Bundesjustizamts ausgefüllt werden. Leicht passieren hier Fehler, die hinterher schwierig oder gar nicht zu korrigieren sind. Und noch ein Vorteil: die Musterklage ist ohnehin nur die halbe Miete! Unsere Partnerkanzlei prüft in diesem Zusammenhang auch Ihre sonstigen Ansprüche gegen den Hersteller oder die Bank und wird Ihnen dann eine klare Empfehlung geben, wie Sie zusätzlich zur Musterklage weiter vorgehen können. Und das beste: Die Kanzlei erledigt für Sie den kompletten Papierkram und kümmert sich um die Abrechnung mit der Rechtschutzversicherung falls vorhanden. Dafür sind natürlich bereits viele Erfahrungswerte vorhanden, denn Hand aufs Herz: die Anwälte wissen genau was zu tun ist, damit sich die Rechtschutzversicherung nicht querstellt. 

Wichtiger Hinweis: bitte nehmen Sie erst Kontakt mit uns auf bzw. warten Sie den Anruf der Anwälte ab bevor Sie Sich an die Rechtschutzversicherung wenden. Auch hier können Fehler passieren, die man nur schwer ungeschehen machen kann!

Was ist zu tun?

Noch eine Information am Rande: die Musterfeststellungsklage klärt den Anspruch der Autofahrer gegen den Hersteller grundsätzlich. Ihren individuellen Anspruch müssen Sie in jedem Falle ZUSÄTZLICH geltend machen. Auch aus diesem Grund ist eine frühzeitige anwaltliche Betreuung sinnvoll!

>> Hier gehts zur begleiteten Musterklage 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.