Kann ich klagen?

diesel skandal kann ich klagen

Der Fall: Diesel Skandal. Und Sie als Geschädigter wissen nicht mehr weiter: Ihr Diesel steht seit dem Diesel Skandal mutterseelenallein in der Garage. Warum? Na, fahren können Sie ihn ja nicht mehr. Schließlich droht noch mehr Wertverlust, seit dem Manipulationsschock im Diesel Skandal. Die einzige Lösung: Klagen! Doch Sie fragen sich wie? Denn:

Kann ich klagen im Diesel Skandal, so ganz ohne Rechtsschutzversicherung? Sie sind verzweifelt und wissen nicht mehr weiter? Keine Sorge, wir helfen Ihnen und zeigen Ihnen, ob Sie im Diesel Skandal auch ohne gültigem Rechtsschutz klagen können. Kommen Sie einfach auf uns zu! Wir beraten Sie gerne persönlich – kostenlos & unverbindlich.

Das Dilemma: keine Rechtsschutzversicherung – und nun?

Fakt ist: Millionen Diesel Besitzer wissen, dass ihr Diesel im Diesel Skandal manipuliert wurde! Und dennoch stellen sich nur wenige die einzig wichtige Frage: Kann ich klagen im Diesel Skandal? Das Problem: Viele der Diesel Besitzer sind nicht rechtsschutzversichert. Dadurch ist die Angst einfach größer, die Angst davor, bei einer Klage mehr Geld zu verlieren – als zurückzubekommen. Sie fühlen sich angesprochen? Dann lesen Sie weiter und erfahren Sie alles über Ihre Möglichkeiten im Diesel Skandal ohne Rechtsschutzversicherung. Und die Frage: Kann ich klagen im Diesel Skandal ohne Rechtsschutz?

Übersicht: Ihre Möglichkeiten

Denn was viele der Geschädigten im Diesel Skandal ohne Rechtsschutzversicherung nicht wissen: Das Risiko Geld zu verlieren, ist oft gar nicht so groß wie befürchtet. Und es gibt Möglichkeiten!. Auch für Sie!

Ihre Möglichkeiten im Diesel Skandal – ohne Rechtsschutzversicherung:

  • Selbstfinanzierung: Besitzer eines Diesels mit den manipulierten Motorensteuerungen der EA189-Motoren haben gute Chancen, ihr Recht im Diesel Skandal auch ohne Rechtsschutz durchzusetzen. Nachteil: Sie müssen damit rechnen, die enormen Verfahrenskosten selbst tragen zu müssen.
  • Deckungsschutzklage: Besteht kein Rechtsschutz kann beim Rechtsschutzversicherer erneut der Deckungsschutz angefragt werden. Wird das abgelehnt, hilft nur noch eines: die Deckungsschutzklage!
  • Die Alternative Prozesskostenfinanzierung: Hier übernimmt der Prozesskostenfinanzierer wie bspw. die Anda Invest das Kostenrisiko, das heißt, sollten Sie den Fall verlieren, entstehen für Sie keinerlei kosten!

Fazit: Ohne Rechtsschutz klagen? Auf jeden Fall!

Kann ich klagen ohne Rechtsschutzversicherung im Diesel Skandal? Wir sagen: Ja! Aber Achtung! Auch der Diesel Skandal hat seine Fristen! Und gerade bei einer Selbstfinanzierung sollten Sie die beachten. Das ist Ihnen alles zu kompliziert? Kein Problem! Kommen Sie einfach auf uns zu. Und vermeiden Sie den Wertverlust Ihres Diesels! Wir prüfen Ihre Möglichkeiten im Diesel Skandal und beraten Sie gerne, wie Sie im Diesel Skandal ohne Rechtsschutz klagen können – ganz ohne Kostenrisiko für Sie! Füllen Sie hierfür einfach unser Online-Formular aus.

Und seien Sie versichert, selbst wenn kein Ausweg in Sicht scheint, eine Lösung für Sie im Diesel Skandal gibt es immer. Denn auch das Recht hat seine Lücken! Kleiner Exkurs hierzu: Haben Sie bereits vom Widerrufsjoker gehört?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.